Städte


Chemnitz – Stadt der Moderne

Vorbei sind die Zeiten von grauem Beton, der noch bis vor zwei Jahrzehnten das Stadtbild prägte. Im Herzen Sachsens gelegen, versprüht das Chemnitz von heute modernen Großstadtcharakter, den seine etwa 243.000 Einwohner sehr zu schätzen wissen. Dabei treffen in der drittgrößten Stadt der neuen Bundesländer Vergangenheit und Zukunft architektonisch besonders reizvoll aufeinander. Chemnitz brachte wichtige Erfindungen, wie die Fahrradkette oder die Filtertüte, und weltbekannte Sportler, wie Eiskunstlaufkönigin Katharina Witt oder StarKicker Michael Ballack, hervor. Die grüne Wirtschaftsmetropole macht von sich reden und bietet engagierten jungen Leuten alle Möglichkeiten, sprichwörtlich „groß raus“ zu kommen.

Arbeit ist das halbe Leben …
… und in Chemnitz gibt es zum Glück genug davon. Die Industriestadt zählt zu den zehn wachstumsstärksten in Deutschland; über 7.000 neue Unternehmen entstanden hier nach der Wende. Als Kernbranchen gelten die Automobilindustrie und der Maschinenbau in enger Vernetzung mit Unternehmen aus angrenzenden Bereichen wie der Metallverarbeitung oder der Automatisierungstechnik. Wer sich für eine Ausbildung in der Industriestadt entscheidet, der hat die Wahl zwischen namhaften Unternehmen wie dem Volkswagen-Motorenwerk, ThyssenKrupp oder Continental. Aber auch IBM oder die Union Werkzeugmaschinen GmbH haben hier ihren Firmensitz in der ehemaligen Karl-Marx-Stadt.

Neue Mitte
Wer Chemnitz einen Besuch abstattet, der sollte sich unbedingt Zeit für einen ausgiebigen Bummel durch die Innenstadt nehmen. Seit den 90er Jahren entwickelte sich die City zu einem wahren Einkaufs-Paradies. Ob Marktplatzarkaden, Rathaus-Passage oder Geschäftshaus Türmer – die City verbindet Einzelhandel, Gastronomie und Kultur zu einem pulsierenden Miteinander. Von außen präsentiert sich die eindrucksvolle Baukunst berühmter Architekten wie Mendelsohn und innen gibt es nichts, was es nicht gibt. Besonders eindrucksvoll präsentiert sich die neu erbaute Stadtgalerie Roter Turm. Auf drei Etagen und drei Untergeschossen offerieren lokale Händler und große Filialisten allen Shopping-Begeisterten einen attraktiven Branchenmix. Für alle Schleckermäuler gibt es eine vielfältige Gastronomie-Mischung und Filmliebhaber kommen im modernen Multiplex-Kino voll auf ihr Kosten.

Erholung im Grünen
Nach einem anstrengenden Arbeitstag lässt es sich in Chemnitz herrlich entspannen, denn die Stadt bietet zahlreiche Grünflächen, Wälder und große Parkanlagen. Kaum zu glauben: Statistisch gesehen kommen auf jeden Einwohner etwa 60 Quadratmeter Grünfläche! Besonders gefallen dürfte Freiluftfanatikern der Stadthallenpark im Herzen der City: Er gilt als eine der schönsten Grünanlagen in Chemnitz. Hier findet man, neben ausreichend Platz für sportliche Aktivitäten, auch temporäre Kunstausstellungen und den Kaskadenbrunnen, eines der berühmtesten Fotomotive der Stadt. Zahlreiche Möglichkeiten zum Erholen und Sporteln im Grünen bietet aber nicht nur die Stadt selbst. Chemnitz gilt als das „Tor zum Erzgebirge“: Von hier aus lässt sich das attraktive Umland in alle Richtungen bequem erkunden.

Sehenswürdigkeiten
Wer zu Besuch in der Industriestadt ist, der sollte auf jeden Fall Chemnitz’ wichtigstes Wahrzeichen, das Karl-Marx-Monument, gesehen haben. Die im Volksmund liebevoll als Nischel bezeichnete Plastik misst über sieben Meter und gilt als die zweitgrößte Porträtbüste der Welt.

Ein beliebter Anziehungspunkt für Besucher ist zudem die Burg Rabenstein. Sie ist die kleinste mittelalterliche Burg Sachsens und lockt mit wechselnden Sonderausstellungen und ihrer reizvollen Lage außerhalb des städtischen Trubels. Aber auch Chemnitz’ ältestes Wahrzeichen ist sehenswert. Der zentral gelegene Rote Turm wurde Ende des 12. Jahrhunderts errichtet und war einst Teil der Stadtbefestigung.

Jede Menge Kultur
Das Chemnitzer Kulturangebot kann sich mit dem anderer Großstädte durchaus messen und begeistert regelmäßig sein internationales Publikum. Neben einer lebendigen Jazz-, Rock- und Kleinkunstszene sind das Sächsische Mozartfest sowie das europaweit größte Hip-Hop- und Reggae-Festival splash! feste Bestandteile des Chemnitzer Kulturlebens. Liebhaber anspruchsvoller Bühnenstücke empfiehlt sich ein Besuch der Chemnitzer Oper. Diese offeriert ihren Besuchern ein umfangreiches Repertoire aus Opernaufführungen, Musicaldarbietungen und Ballettvorführungen. Empfehlenswert ist zudem das nahe gelegene Schauspielhaus mit seinem angrenzenden Theatercafé – hier können sogar Vorstellungen im Late-Night-Format besucht werden. Auch Kunstliebhaber sind in Chemnitz gut aufgehoben. Das berühmte Museum Gunzenhauser beherbergt rund 2.500 Werke der klassischen Moderne und auch die wechselnden Chemnitzer Kunstsammlungen machen deutschlandweit von sich reden.

Chemnitz at night
Die Stadt der Moderne zeigt sich bei Nacht sehr zeitgemäß und hält für jeden Nachtschwärmer das Passende parat. Lecker Essen gehen in einem der vorzüglichen Restaurants wie der Villa Esche, an einem kühlen Drink in der Disco Fuchsbau nippen oder das Tanzbein schwingen im Cube Club – in Chemnitz hat man die Qual der Wahl. Was das Musikangebot in den Kneipen, Clubs und Bars angeht, begegnen einem in der Metropole oft alternative Klänge. Wer es allerdings lieber houselastig mag, der ist in den stylischen Locations Brauclub und Starlight bestens aufgehoben. In der Cocktailbar Esperanto dürfen die Gäste sogar selbst zum Mikrofon greifen, denn hier sind mehrmals im Monat Karaoke-Abende angesagt. Liebhaber guter Livemusik und Kulturfans kommen im Weltecho voll auf ihre Kosten: Regelmäßig gibt es hier ehrliche Rockbands und andere Bühnenaufführungen zu bestaunen.

Wissen, was gut ist
Wer auf der Suche nach einem praxisnahen, gut betreuten Studium ist und noch dazu Fächergrenzen überspringen möchte, für den ist die Technische Universität Chemnitz genau das Richtige. An insgesamt acht Fakultäten kann aus zahlreichen Studiengängen wie Wirtschaftswissenschaften, Human- und Sozialwissenschaften, Maschinenbau oder Informatik gewählt werden. Die Palette der Studienfächer reicht dabei von Wirtschaftspolitik und Psychologie über Nachrichtentechnik bis hin zu Germanistik oder Politikwissenschaft. Wer sich zwischen den Vorlesungen stärken oder fit halten möchte, der findet abwechslungsreiche Gerichte in der Mensa und eine große Kursauswahl beim Unisport. Der Chemnitzer Wohnungsmarkt zeigt sich ebenfalls studentenfreundlich. Egal ob WG-Zimmer, Wohnheim oder die eigenen vier Wände: Das Angebot ist groß und die Mieten sind bezahlbar. Warum also noch lange zögern?

Auf nach Chemnitz!

Ergänzende Fotonachweise:
*www.wikipedia.de
**www.flickr.de

Diskussion

Keine Kommentare zu “Chemnitz – Stadt der Moderne”

Hinterlassen Sie einen Kommentar

azubi-News per E-Mail:

E-Mail-Adresse eingeben:

Zugestellt von FeedBurner

Online durchblättern:


Ausgabenarchiv

Regionale Specials:


Archiv

WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Diese Website verwendet Cookies und Google AdSense. Mit der Nutzung erklärst Du Dich damit einverstanden. Details

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen