Berufsbilder


Assistent für Hotel- und Tourismusmanagement – Abwechslungsreich und herausfordernd

Foto: nhMit den Worten “Tourismus bleibt eine einmalige Erfolgsstory” äußerte sich jüngst Michael Frenzel, Präsident des Bundesverband der Deutschen Tourismuswirtschaft, zu den aktuellen Entwicklungen in der Tourismusbranche. Allein im Jahr 2014 kann dieser Sektor laut neuester Hochrechnungen mit einen Zuwachs zwischen 1,5 und 2 Prozent rechnen. Rund 411 Millionen Übernachtungen sprechen eine deutliche Sprache und zeigen die Reiselust der Bevölkerung. Vor dem Hintergrund dieser überwältigenden Zahlen sucht die Tourismusbranche händeringend nach qualifizierten Arbeitskräften. Die beruflichen Zukunftsperspektiven sind für junge Leute bestens. Wer sich beispielsweise zum Erlernen des Berufs “Staatlich geprüfte/r Assistent/in für Hotel- und Tourismusmanagement” entscheidet, entscheidet sich eine abwechslungsreiche und zugleich interessante Karriere in der Tourismusindustrie.

Die Aufgaben
Assistenten für Hotel- und Tourismusmanagement sowohl in Hotels als auch in Gaststätten im Bereich der Materialwirtschaft oder der Personalplanung. Darüber hinaus koordinieren sie diverse Arbeitsabläufe und behalten gleichzeitig den Überblick über freie sowie belegte Zimmer. Hier könnte es zu Euren Kernaufgaben gehören, Räume auf ihre Sauberkeit hin zu überprüfen und gegebenenfalls den Auftrag für Nachbesserungen zu erteilen, sodass die nächsten Gäste ein sauberes Zimmer beziehen können und sich wie Zuhause fühlen. Eure Kompetenz kann ebenfalls in der Marketing-Abteilung eines Reiseveranstalters gefragt sein. Neben Vertragsverhandlungen bewertet Ihr Hotels und entwickelt für verschiedene Urlaubsregionen im In- und Ausland fundierte Konzepte. Eine Anstellung findet der/die Assistent/in für Hotel- und Tourismusmanagement unter anderem in klassischen Hotel- und Gaststättenbetrieben, in Fremdenverkehrsämter oder Sport- und Wellnesseinrichtungen.

Wichtige Voraussetzungen für diesen Beruf
Das Berufsbild des/der Assistent/in für Hotel- und Tourismusmanagement ist überaus komplex und vielseitig, weshalb Interessenten die Voraussetzungen für ein erfolgreiches Bestehen der Ausbildung mitbringen sollten. Unabhängig von der gewählten Ausbildungsstätte stehen auf Eurem Stundenplan Fächer, wie zum Beispiel Mathematik, Managementprozesse, Volkswirtschaftslehre sowie Rechtskunde.

Zudem sollten Ihr eine Affinität zu Sprachen haben – Englisch, Spanisch sowie eine weitere Fremdsprache (Wahlpflichtfach) gehören zu Grundausstattung dieser oftmals international tätigen Berufsgruppe. Um die Nähe zur Praxis herzustellen, erhaltet Ihr eine umfassende Ausbildung in den Fächern “Küche und Service”, “Empfang und Etage” sowie “Tourismusprozesse”. Neben einer dritten Fremdsprache könnt Ihr Euch im Rahmen der Wahlpflichtfächer für Sport- und Gesundheitsmanagement entscheiden. Im Verlauf der Ausbildung soll sich bei Euch ein umfassender Dienstleistungsgedanke etablieren, weshalb ein offener und ebenso toleranter Umgang mit Menschen jedweder Herkunft für Euch kein Problem darstellen sollte. Wer diese Voraussetzungen erfüllt, kann sich auf einen abwechslungsreichen und interessanten Beruf mit hoher Reisetätig freuen.

Vielseitige Beschäftigungsmöglichkeiten begünstigen die Karriere
Durch die Kombination aus einer Vielzahl theoretischer Inhalte sowie praxisnahen Themenbereich sind Assistenten/innen für Hotel- und Tourismusmanagement gern gesehene Arbeitskräfte mit überdurchschnittlich hoher Qualifikation. Absolventen, welche die Ausbildung erfolgreich abgeschlossen haben, können zum Beispiel eine Weiterbildung zum “Staatlich geprüften Hotelbetriebswirt” und nach einigen Jahren Berufserfahrung einen Hotelmeisterlehrgang durchlaufen. Mit zunehmender Qualifikation steigt natürlich das Gehalt sowie die Chance auf einen Aufstieg in eine Führungsposition mit Personal- und Budgetverantwortung. Sowohl eine hohe Nachfrage als auch sich verändernde Vertriebsstrukturen sorgen derzeit für große Zuwachsraten. Dies hat zur Folge, dass Jobsicherheit sowie gute Zukunftsperspektiven gegeben sind.

Diskussion

Keine Kommentare zu “Assistent für Hotel- und Tourismusmanagement – Abwechslungsreich und herausfordernd”

Hinterlassen Sie einen Kommentar

azubi-News per E-Mail:

E-Mail-Adresse eingeben:

Zugestellt von FeedBurner

Online durchblättern:


Ausgabenarchiv

Regionale Specials:


Archiv

Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Um Dein Nutzererlebnis zu verbessern, verwendet diese Website Cookies. Details

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen