Unternehmen


Endlich 18!

Mit dem 18. Geburtstag verändert sich vieles im Leben. Man bekommt mehr Rechte, aber auch mehr Pflichten. Foto: nhDem 18. Geburtstag fiebern die meisten Azubis und Schüler besonders entgegen, denn ab diesem Tag bist Du „volljährig“! Du giltst also nun als Erwachsener und bekommst ab diesem Tag eine Menge neuer Rechte, aber auch neuer Pflichten. Doch was ändert sich wirklich, und wo musst Du nun auch etwas genauer hinsehen, weil Du jetzt selbst voll und ganz für alles verantwortlich bist, was Du tust?

Verträge abschließen
Mit der Volljährigkeit wirst Du „voll geschäftsfähig“ und kannst damit völlig selbstständig Verträge jeder Art abschließen, z.B. Kauf-, Miet-, Kredit- oder Versicherungsverträge. Genauso kannst Du diese Verträge natürlich auch wieder kündigen, ohne vorher Deine Eltern zu fragen. Die Kündigungsmöglichkeit besteht auch für Verträge, die Du schon als Minderjähriger mit Zustimmung Deiner Eltern abgeschlossen hast, also wenn Du z.B. nach Deinem 18. Geburtstag Deinen Ausbildungsberuf wechseln möchtest und hierfür Deinen vor dem 18. Geburtstag geschlossenen Ausbildungsvertrag kündigen musst.

Rechte …
Mit 18 hast Du auch alle Rechte, die sich aus einem Vertrag ergeben. So kannst Du ein von Dir gekauftes Auto fahren und musst es auch niemand anderem geben, wenn Du das nicht möchtest. Und Du hast natürlich auch das Recht, das Auto wieder zu verkaufen oder es an einen Freund oder eine Freundin zu verleihen.

… und Pflichten
Andererseits musst Du nach Deinem 18. Geburtstag auch für alle Pflichten aus Deinen Verträgen einstehen: Wer einen Mietvertrag unterschreibt, muss die Miete zahlen und die Hausordnung einhalten. Wer einen Kaufvertrag abschließt, muss den Kaufpreis zahlen usw. Das ist besonders heikel, weil Du nun auch auf eigene Verantwortung Schulden machen, also Kredite aufnehmen kannst – die Du dann aber eben auch mit Zins und Zinseszins zurückzahlen musst!

Damit musst Du aber auch in allen Bereichen die Konsequenzen tragen, wenn es zum Streit kommt, der möglicherweise über Anwälte oder Gerichte ausgetragen wird. Kannst Du einen Kredit oder die Miete nicht zahlen, kannst Du verklagt werden. Das gilt natürlich auch fürs Strafrecht, allerdings gibt es hier die Möglichkeit, dass bis zum 21. Geburtstag noch das Jugendstrafrecht angewendet wird. Das ist aber nicht zwingend, und am besten ist es sowieso, gar nicht erst mit dem Gesetz in Konflikt zu geraten.

Weniger Elternrechte …
Entsprechend haben nun Deine Eltern Dir gegenüber deutlich weniger Rechte. So haben sie beispielsweise kein „Aufenthaltsbestimmungsrecht“ mehr, das bedeutet, Du kannst mit 18 hingehen, wohin Du willst und das auch so lange Du möchtest. Die Jugendschutzgesetze gelten auch nicht mehr für Dich, Party rund um die Uhr ist Dir damit auch erlaubt.

… und ihre Risiken
Ohne diese Rechte haben Deine Eltern aber auch bestimmte Möglichkeiten nicht mehr, die für Dich durchaus von Vorteil sein können. Nach Deinem 18. Geburtstag brauchen Deine Eltern hierfür in vielen Bereichen eine ausdrückliche Vollmacht von Dir, so wenn sie für Dich Bankgeschäfte erledigen sollen, bei einer schweren Erkrankung mit Deinen Ärzten über die weitere Behandlung entscheiden sollen usw.

Eigene Lebensgestaltung
Umgekehrt darfst Du nun selbstständig auch im privaten Bereich Entscheidungen treffen, mit denen Deine Eltern möglicherweise nicht einverstanden sind. Neben den schon genannten finanziellen Themen wie Kauf, Miete und Kredit gehört dazu z.B., eine medizinische Behandlung abzubrechen oder festzulegen, ob Ärzte Dich künstlich ernähren und beatmen sollen. Genauere Informationen hierzu findest Du im ausführlichen Artikel zur Notfallvorsorge in Azubi 3/2013 ab Seite 10. Und zum eigenen Lebensweg gehört selbstverständlich auch Dein Recht, Dir Deinen Partner oder Partnerin auszusuchen und auch zu heiraten. Deine Religion kannst Du übrigens schon ab dem 14. Geburtstag frei auswählen.

Politische Rechte
Als Volljähriger bekommst Du auch hier die Freiheit zu den Entscheidungen, die Du für richtig hältst. So kannst Du in eine Partei eintreten, darfst bei allen Wahlen Deine Stimme abgeben (in einigen Bundesländern je nach Art der Wahl schon ab 16). Du kannst auch bei Wahlen als Kandidat antreten und so z.B. in den Bundestag gewählt werden.

„Kind“ mit 18 spart Geld!
Allerdings gibt es in vielen Bereichen noch Sonderregelungen, nach denen Du auch nach Deinem 18. Geburtstag noch als „Kind“ zählst. Das kann Dir und Deinen Eltern eine Menge Geld sparen. So bleiben auch volljährige Kinder ohne eigenen Beitrag in der gesetzlichen Krankenversicherung ihrer Eltern mitversichert, wenn sie bestimmte Einkommensgrenzen und einige weitere Bedingungen einhalten.
Auch in der Privat-Haftpflichtversicherung der Eltern sind volljährige Kinder meist weiter mitversichert. Hier ist aber eine Rückfrage bei der Versicherung wichtig, da diese ganz unterschiedliche Regelungen zu Altersgrenzen, Zeit und Art einer Ausbildung usw. haben. Solltest Du nicht mehr mitversichert sein oder Deine Eltern gar keine Privat-Haftpflichtversicherung abgeschlossen haben, musst Du Dich hierum selbst kümmern!

Und auch in der Hausratversicherung Deiner Eltern bleibst Du als Volljähriger mitversichert, solange Du noch zu Hause wohnst. Je nach Vertrag ist sogar Dein Hausrat in der Studentenbude noch über den Vertrag der Eltern abgesichert – das solltest Du aber im Ernstfall genau prüfen! Finanziell besonders bedeutend ist für Deine Eltern das Kindergeld, das je nach Zahl der Kinder zwischen 184 und 215 Euro pro Monat liegt. Kindergeld gibt es auch für Kinder ab 18 Jahren, wenn sie eine Ausbildung machen, also entweder zur Schule gehen, studieren oder in einem Betrieb einen Beruf lernen.

Auf dem Boden bleiben!
Auch wenn Du nach Deinem 18. Geburtstag also eine Menge neue Rechte hast und Deine Eltern Dir im Prinzip nicht mehr viel zu sagen haben, solltest Du ihnen gegenüber auf dem Boden bleiben und nicht sofort auf Deine neuen Rechte pochen, wenn es mal Streit gibt. Zudem wollen ein Auszug zu Hause, die Kündigung oder der Neuabschluss von Verträgen usw. gut bedacht und vor allem auch in ihren finanziellen Folgen kalkuliert sein, denn mit all Deinen neuen Rechten sind auch immer entsprechende Pflichten verbunden.

Diskussion

Keine Kommentare zu “Endlich 18!”

Hinterlassen Sie einen Kommentar

azubi-News per E-Mail:

E-Mail-Adresse eingeben:

Zugestellt von FeedBurner

Online durchblättern:


Ausgabenarchiv

Regionale Specials:


Archiv

Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Um Dein Nutzererlebnis zu verbessern, verwendet diese Website Cookies. Details

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen