Page 12

azubi_28

KALEIDOSKOP KiK sucht jährlich über 500 Azubis. KiK bildet aus: Nicht nur in der Europazentrale im westfälischen Bönen – auch in den rund 2.600 Filialen in ganz Deutschland. Doch wie findet der Textildiscounter modeinteressierte junge Menschen, die sich nicht nur eine Zukunft im Einzelhandel vorstellen können, sondern sich auch speziell für das Discountsegment begeistern? Kurz: Wie findet der Topf seinen Deckel? „Wichtig ist“, so Jörg Oudshoorn – Bereichsleiter Personalentwicklung, „KiK als Arbeitgeber in den Köpfen der potentiellen Auszubildenden zu verankern. Viele wissen zum Beispiel gar nicht, dass KiK nicht nur bundesweit, sondern auch in vielen unterschiedlichen Berufsfeldern ausbildet. Sie im Rahmen ihrer Berufsfindungsphase Tinh N., Azubi, Bönen „Meine Erwartungen, die ich vor meiner Ausbildung an KiK hatte, wurden total übertroffen. Wenn mich jemand nach KiK als Arbeitgeber fragt, kann ich nur sagen: Daumen hoch!“ Der Chancengeber Wir suchen Azubis! Ausbildungsstart: August 2014 Ihre Chance: Es liegt in Ihrer Hand. Gestalten Sie aus Ihrem Schulabschluss Ihren ganz eigenen persönlichen Werdegang. Ihre Aufgabe: Zu einem abwechslungsreichen Tagesablauf bieten wir Ihnen die Möglichkeit bereits früh verantwortungsvolle 12 azubi Aufgaben zu übernehmen, eigene Praxisbausteine abzulegen sowie bei internen Schulungen weitere ausbildungsrelevante Inhalte zu entdecken. Je nach Berufsbild fi ndet der theoretische Teil der Ausbildung in der ortsansässigen Berufsschule oder in einem unserer Bildungszentren statt. Ihr Profi l: Gleich ob Hauptschulabschluss, Realschulabschluss, schulischer Teil der Fachhochschulreife oder das Abitur. KiK hat für jeden Schulabschluss ein entsprechendes Berufsbild für Sie im Angebot. Um sich für unsere Ausbildung im Filialbereich zu qualifi zieren, sollten Sie Interesse an Kleidung und Mode haben, Spaß am Handel mitbringen sowie Freude im Umgang mit Menschen. Gleichzeitig sollten Team- und Kommunikationsfähigkeit nicht fehlen. Wenn das auf Sie zutrifft, sind Sie bei uns genau richtig! Ihre Bewerbung: Wenn Sie zum Erfolg unserer Filialen beitragen möchten, dann freuen wir uns auf Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen. Senden Sie diese bitte mit Zeugniskopien und Lebenslauf unter der Kennziffer ANZ 2114 an folgende Adresse: KiK Textilien und Non-Food GmbH · Abteilung Aus- und Fortbildung · Siemensstr. 21 · 59199 Bönen Weitere Infos und die Möglichkeit der Online-Bewerbung unter: www.kik-textilien.com auf uns aufmerksam zu machen und uns als attraktiven Arbeitgeber zu positionieren, das war stets unser Ziel.“ Konkret in Angriff genommen hat KiK dieses Ziel mit seiner ersten Arbeitgeber-Kampagne im Herbst 2011. Medienwirksam kamen in der bundesweiten Marketingkampagne in Print, Funk, TV und auf verschiedenen Online-Plattformen Azubis und andere Mitarbeiter zu Wort. „Der Chancengeber“ machte klar, was KiK zu bieten hat, wie es hinter den Kulissen des Arbeitgebers eigentlich aussieht, was möglich ist, welche Voraussetzungen ein Bewerber mitbringen sollte, was die Einsteiger generell erwartet und welche Aufstiegschancen der Discounter nach den vielfältigen Einstiegsmöglichkeiten bietet. Seitdem ist „Der Chancengeber“ aus der KiK-Landschaft nicht mehr wegzudenken. „Der Vorteil sind nicht mehr – aber passgenauere – Bewerbungen“, ergänzt Oudshoorn: „Wir finden viel schneller die Menschen, die auch zu uns passen. Durch die Erfahrungsberichte unserer Auszubildenden, die in die Kampagne mit eingebaut worden sind, haben die Bewerber den Vorteil, dass sie die Katze nicht im sprichwörtlichen Sack kaufen, sondern wissen, was auf sie zukommt. Und uns freut, dass uns viele Auszubildende aufgrund der Passgenauigkeit auch nach der Ausbildung erhalten bleiben; sie sich bei uns weiterentwickeln und im Laufe ihres beruflichen Werdegangs nicht selten auch Führungspositionen bei uns übernehmen.“ Anders formuliert: Erstmals in seiner beinahe 20-jährigen Unternehmensgesichte gibt sich KiK durch die breit angelegte Kampagne nicht nur als Arbeitgeber ein Gesicht, sondern hat auch seine Identität im Dschungel des umkämpften Bewerbermarktes gefunden: „Wir wissen, wer zu uns passt – und genau diejenigen werden jetzt auch auf uns aufmerksam“, so Oudshoorn. Als bundesweiter Chancengeber vergibt KiK jährlich 500 Ausbildungsplätze. Die Nachwuchsförderung wird beim sympathischen Familiendiscounter groß geschrieben. „Uns ist es sehr wichtig, nicht nur engagierte, sondern auch discountinteressierte und teamorientierte Auszubildende für unsere Ausbildungsberufe zu gewinnen. Nur so gewährleisten wir, dass aus ehemaligen Auszubildenden auch langfristig zufriedene Mitarbeiter werden. Und daran ist uns sehr gelegen“, so Jörg Oudshoorn, Bereichsleiter der Personalentwicklung bei KiK. Anzeige


azubi_28
To see the actual publication please follow the link above