Städte


Hamburg

Tor zur Welt

speicherstadtWer in Hamburg eine Ausbildung absolvieren möchte, findet dort nicht nur ein breites Spektrum an Branchen, sondern auch eine Stadt mit ganz besonderem Esprit, in der man sich wohlfühlen kann. Hamburg ist kulturell wertvoll, historisch angehaucht, neonbunt, natürlich-entspannend und einfach immer wieder anders. Und wo sonst kommt man mit einer einzigen Vokabel durch den ganzen Tag? Also „Moin, moin Hansestadt Hamburg!“

Zunächst stellt sich die Frage: Wieso gerade Hamburg, was unterscheidet den norddeutschen Stadtstaat von anderen Metropolen in der Bundesrepublik? Die Antwort: einiges! An vorderster Stelle ist da der Hafen zu nennen, der den wichtigsten Wirtschaftsfaktor darstellt und ein beliebter Besichtigungspunkt für Touristen ist. Des Weiteren versprüht Hamburg mit seinen vielen Innenstadtkanälen und Brücken eine Art venezianischen Charme, der in diesem Zusammenspiel einzigartig ist. Abgesehen von den architektonischen Glanzstücken, die es zuhauf gibt, ist Hamburg auch ein kulturelles Wunderland. Von Musicals über Opern bis hin zu Konzerten nationaler und internationaler Künstler – spannende Events reihen sich das ganze Jahr über dicht aneinander. Darüber hinaus ist der wirtschaftliche Stand ein wirklich guter. Die rund 1,8 Millionen Einwohner umfassende Stadt zählt zu den wichtigsten Industriestandorten der Republik und verzeichnet zudem die bundesweit stärkste Kaufkraft.

Sehenswürdigkeiten
279638_R_B_by_Bernd-Sterzl_pixelio.deWer gerne Sightseeing-Touren macht, kommt in Hamburg voll auf seine Kosten. Das Stadtbild ist ein angenehmes Potpourri aus historischen Gebäuden im maritimen Stil und modernen Glas- und Stahlbauten. Geprägt wird es von den fünf größten Kirchtürmen, mit eingeschlossen den der St. Michaelis Kirche, die als eines der Wahrzeichen der Stadt von den Hamburgern liebevoll „Michel“ genannt wird. Sehenswert sind auch die verschiedenen Stadtbezirke. Allen voran die Speicherstadt, das alte Hafenviertel, in dem noch heute viele der rot verklinkerten Gründerzeithäuser als Lager genutzt werden. Teilweise befinden sich in den Räumen aber mittlerweile auch Büros oder Museen. Die Speicherstadt ist weltweit der größte zusammenhängende Lagerkomplex. Ein neues Projekt ist die HafenCity, die seit 2008 zwei alte zentrale Stadtteile miteinander verbindet. Dort sollen bis zum Jahr 2020 Wohnhäuser für 12000 Bewohner und Büros für 40000 Personen entstehen. Was die Metropole besonders ausmacht, sind die vielen Wasserstraßen, auch Fleete genannt, die sich ihren Weg durch die Innenstadt suchen. An zwei Stellen wird die Alster aufgestaut und bildet die Binnen- und Außenalster, hübsche Seen, inmitten allen Trubels. Hamburg wird auch als das „Venedig des Nordens“ bezeichnet, denn die Stadt zählt mit ihren knapp 2500 Brücken sogar mehr als der verträumte Touristenmagnet Italiens.

Hamburger Hafen
Dreh- und Angelpunkt allen Handels ist der Hamburger Hafen, der in diesem Jahr seinen 820. Geburtstag feiert. Den größten Umsatz macht der Hafen mit dem Containerumschlag. In 2008 erreichte man einen Rekord von über zehn 386699_R_B_by_Bernd-Sterzl_pixelio.deMillionen Containern. Als größter Seehafen Deutschlands und zweitgrößter Europas hat der Hamburger Hafen aber weit mehr zu bieten als eine Unmenge Containerschiffe und unzählige Hektoliter Elbwasser. So finden sich dort viele Theaterhäuser, verschiedene Museen, Märkte und Veranstaltungen. Sehr bekannt ist das Musical „Der König der Löwen“, das nun schon seit sechs Jahren tagtäglich Klein und Groß vom Hafenufer aus ins entfernte Afrika entführt. Auch das berühmte Gruselkabinett Hamburg Dungeon befindet sich am Hafen. Es zeigt die dunkle Vergangenheit der Hansestadt, von der Pestepedemie über die todbringende Sturmflut bis hin zur Hinrichtung des Pirats Klaus Störtebeker. Dem Besucher soll so die Geschichte Hamburgs auf anschauliche und auch schaurig-humorvolle Weise näher gebracht werden.

Fischerei und Feierei
Zu den regelmäßig stattfindenden Veranstaltungen zählt der Hamburger Fischmarkt. Jeden Sonntag in aller Herrgottsfrühe bieten die Händler dort ihre Waren feil. Das sind natürlich in erster Linie Fisch- und andere Meeresspezialitäten, aber auch Gemüse, Obst, Kleidung sowie Porzellan gehören unter anderem zum Angebot. Für Touristen ist der Besuch des Markts nicht nur ein kulinarisches Highlight, sondern auch in Bezug auf ein Erleben von echten „Hamburger Originalen“ in jeder Hinsicht sehenswert. Die Marktschreier haben ihre ganz eigene unverwechselbare Art, ihre Produkte an den Mann zu bringen. In den frühen Morgenstunden findet man am Fischmarkt nicht selten die letzten „Nachtschatten“, die im Gegensatz zu den anderen Besuchern nicht früh aufgestanden sind, sondern noch gar nicht geschlafen haben. Viele von ihnen kommen vom Kiez, dem Oberbegriff für Hamburgs berühmteste Partymeile im Stadtteil St. Pauli, wie beispielsweise der Reeperbahn, der Großen Freiheit oder dem Hans-Albert-Platz. Dort füllen sich die Tanzflächen in der Regel erst weit nach Mitternacht, und dementsprechend lang sind die Nächte.

Viele Arten der Freizeitbeschäftigung
Wer es nicht ganz so wild mag, für den bietet die Hansestadt eine bunte Mischung an Bars und Kneipen, deren stilistische Ausrichtungen genauso vielfältig und bunt gemischt sind wie die Kundschaft selbst. Da ist für jeden etwas dabei. Auch bei Theater- und Musicalfans lässt das Freizeit- und Kulturangebot Hamburgs die Herzen höher schlagen. Mit Häusern wie beispielsweise dem Theater am Hafen, dem TUI Operettenhaus oder der neuen Flora steht die Stadt auf Platz vier der größten Musicalstandorte weltweit. Zurzeit kann man dort unter anderem „Disneys Tarzan“, Udo Jürgens „Ich war noch niemals in New York“ sowie das St. Pauli-Musical „Die heiße Ecke“ erleben.

Branchen und Wirtschaft
In der Hansestadt findet sich eine breite Auswahl an Wirtschaftsbranchen, die mit nationalen und internationalen Kontakten gute Karrierechancen bieten. Besonders groß vertreten sind die Bereiche Medien, Konsumgüter- und Luftfahrtindustrie, Logistik, Bank- und Versicherungswesen sowie Elektrotechnik und Chemie. Hamburg zählt zu den großen Gewinnern der industriellen Globalisierung. Mit Deutschlands größtem Frachthafen, der guten Verkehrsanbindung ins Inland und dem Flughafen ist die Stadt für Unternehmen besonders attraktiv. Viele namhafte Firmen finden sich dort. Der Axel Springer Verlag, Edeka, Shell, Airbus, die Beiersdorf AG, die Versandhandelsgruppe Otto und der Einzelhandelsgigant Rewe, um nur einige zu nennen.

Wohnen und Arbeiten in Hamburg
232432_R_K_B_by_Bernd-Sterzl_pixelio.deAufgrund der guten wirtschaftlichen Situation, des vielfältigen Branchenangebots und auch wegen der unvergleichlichen Schönheit der Stadt zieht es Menschen aus ganz Deutschland und Europa in die Elbe-Metropole. Das belegen die stetig steigenden Einwohnerzahlen und viele Stimmen von Bewohnern Hamburgs. Man weiß die besondere Atmosphäre dort sehr zu schätzen, und vor allem im Kreise der großen Wirtschaftszweige wird die Nähe von Gleichgesinnten als positiver Aspekt genannt. Kontakt und Austausch sind dort alltäglich und die wirtschaftliche Dynamik geradezu spürbar.

Hamburg bietet alles für einen erfolgreichen Start ins Berufsleben und als Extra ein faszinierendes Lebensgefühl in einer der bedeutendsten Städte der Bundesrepublik. Also setzt die Segel und auf geht’s in Richtung Zukunft!

Diskussion

Keine Kommentare zu “Hamburg”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

azubi-News per E-Mail:

E-Mail-Adresse eingeben:

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass meine E-Mail-Adresse für die Bereitstellung dieses Services an Google weitergegeben wird. Weitere Hinweise siehe Datenschutzerklärung.

Zugestellt von FeedBurner

Online durchblättern:


Ausgabenarchiv

Regionale Specials:


Archiv

WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Diese Website verwendet Cookies und Google AdSense. Mit der Nutzung erklärst Du Dich damit einverstanden. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen