Vorworte


Vorwort von Andreas Buckert

Ausbildungsleiter der Standorte Bochum, Hamburg und Mönchengladbach der Deutsche BP AG

 

Liebe Leserinnen und Leser,

andreasbuckertdiese Anrede stand bisher am Anfang der Grußworte. Ich finde sie ungefähr so sexy wie Magerquark. Wie wär’s mit „An alle, die ihr Leben selbst gestalten wollen“. Wahrscheinlich stecken Sie gerade in dem üblichen Prozess, sich einen „bewerbungstypischen“ Lebenslauf zu basteln. Oder Sie denken zumindest darüber nach, wie so etwas gehen könnte.

Plötzlich taucht auf Ihrem persönlichen Radarschirm die Notwendigkeit auf, nachzuweisen, dass Sie sich schon in der Krabbelgruppe wahnsinnig für den Beruf Ihrer Wahl interessiert haben. Und natürlich gehört dazu auch, dass Sie völlig schlüssig herleiten können, warum Sie ausgerechnet bei der Firma, bei der Sie sich bewerben, Ihre Karriere starten möchten.

Welchen Personaler interessiert, dass der Ausbildungsmarkt eng und Ihre Auswahl zuweilen klein ist? Die schlichte Antwort „… weil Sie einen Ausbildungsplatz anbieten …“ kommt nicht gut an.

Ich möchte Sie – trotz manchmal wenig Auswahl – dazu ermuntern, es mit dem alten Fleetwood Mac-Klassiker von 1977 (da lebten Sie vermutlich noch gar nicht) zu halten: Go Your Own Way!

Finden Sie heraus, was Ihnen Spaß macht (nicht Ihrem Freundeskreis und nicht Ihren Eltern). Verlassen Sie sich nicht allein auf Beschreibungen, Berufsbilder und Berufsberater. Versuchen Sie, praktische Einblicke zu bekommen. Egal, ob Sie sich für einen Lehr- oder einen akademischen Beruf interessieren, setzen Sie alles daran, herauszufinden, wie ein typischer Tagesablauf sein könnte. Machen Sie nicht nur Pflichtpraktika. Eigeninitiative ist eine Tugend. Ergreifen Sie sie! Gehen Sie Ihrem Umfeld und den Firmen, die Sie interessieren, mit „liebenswürdiger Penetranz“ auf den Wecker. Auch halbe Tage nach der Schule, die Sie in einer Firma verbringen, bringen Sie weiter. Zugegeben, nicht immer werden Sie mit Ihren Versuchen offene Türen finden. Deshalb müssen Sie „brennen“! Zeigen Sie, dass Sie interessiert sind, dass Sie nicht gerne etwas dem Zufall überlassen. Und wenn Sie trotz allem gescheitert sind, analysieren Sie, warum. Vielleicht stellen Sie beim nächsten Versuch Ihre Strategie um?

So können Sie auf jeden Fall die Fragen nach dem „Warum?“ zielsicherer und entspannter beantworten. Damit steigen Ihre Chancen auf einen Ausbildungsplatz, erst recht aber Ihre Chancen auf den richtigen Ausbildungsplatz (und Beruf natürlich).

Und noch etwas – Angst ist ein schlechter Ratgeber! Es geht nicht darum, über die Ausbildung hinaus einen „sicheren“ Arbeitsplatz zu finden. Sicherheit ist eine Fiktion. So plausibel und toll die vorgezeichneten Karrierewege auch klingen mögen – niemand kann Ihnen Garantien geben. Deshalb entscheiden Sie sich im Zweifel immer für den Ausbildungsplatz, der Ihnen die beste, die breiteste, die fundierteste Ausbildung bietet. Unabhängig davon, wie die Aussagen für die Zeit danach ausfallen. Mit einer guten Grundlage stehen Ihnen die Türen offen, auch wenn diese Türen in eine andere Firma führen.

Teilen, drucken, mailen:

Diskussion

Keine Kommentare zu “Vorwort von Andreas Buckert”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

azubi-News per E-Mail:

E-Mail-Adresse eingeben:

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass meine E-Mail-Adresse für die Bereitstellung dieses Services an Google weitergegeben wird. Weitere Hinweise siehe Datenschutzerklärung.

Zugestellt von FeedBurner

Online durchblättern:


Ausgabenarchiv

Regionale Specials:


Archiv

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Diese Website verwendet Cookies und Google AdSense. Mit der Nutzung erklärst Du Dich damit einverstanden. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen