Vorworte


Vorwort von Kerstin Staudtmeister

Leiterin Ausbildung im Werk Werra der K+S KALI GmbH


Liebe SchülerInnen und BerufseinsteigerInnen,

ein klein wenig beneide ich Sie darum, dass alles noch vor Ihnen liegt. Alle Türen sind offen und der Weg, den Sie einschlagen werden, kann spannend, erfüllend und vielversprechend sein. In 20, 30 oder 40 Jahren wird es viele Wandlungen und Entwicklungen in Ihrem Berufsleben geben. Darauf dürfen Sie sich freuen!

Als Leiterin der Ausbildung der K+S KALI GmbH im Werk Werra bin ich gemeinsam mit meinen Mitarbeitern dafür verantwortlich, dass wir für die Zukunft unseres Unternehmens mit spezialisierten, engagierten Top-Fachkräften ausgestattet sind.

Die K+S KALI GmbH ist unter dem Dach der K+S AG einer der Marktführer in der Herstellung von Düngemitteln und Spezialsalzen. Unser Werk Werra auf der Landesgrenze zwischen Hessen und Thüringen, mit 4000 Beschäftigten, davon rund 300 Auszubildenden, hat eine über 100-jährige Geschichte. Als die ersten Schächte geteuft wurden, war klar, hier liegt ein „Schatz“. Weißes Gold, Quelle des Lebens und des Wachstums.

Ich selbst bin in dieser Region als KALI- Kind groß geworden. Dies ist meine Heimat und meine Zukunft. Als ich in Ihrem Alter war, glaubte ich, einen ganz anderen Weg einzuschlagen. Ich wollte Pädagogin werden und nicht, wie es in meiner Familie Tradition war, im Bergwerksbetrieb arbeiten. Ich habe nach meinem ersten Pädagogik-Studium in größeren Abständen zwei weitere berufsbegleitende Studiengänge absolviert und bin nach vielen Erfahrungen in unterschiedlichsten Arbeitsfeldern zu meinen Wurzeln zurückgekehrt. Bei der Wahl meiner Studienrichtungen habe ich mich immer davon leiten lassen, was mich neugierig machte und was eine echte Herausforderung war. Das Studium zur Supervisorin und Organisationsentwicklerin habe ich als echtes Geschenk erlebt. Und: ich bin noch nicht fertig. Immer noch gibt es viele Dinge, die ich lernen, wissen und können möchte.

Sie stehen noch am Anfang und auch Ihr erster Schritt wird nur der Beginn eines interessanten Weges sein. Eine Ausbildung in unserem Unternehmen bietet spannende Zukunftsperspektiven. Unser „weißes Gold“ ist ein kostbarer Rohstoff aus der Tiefe unserer Erde. Ein stolzer alter Bergmann hat einmal zu mir gesagt: „Die wichtigsten Leute auf dieser Welt sind der Landmann, der Seemann und der Bergmann.“ – weil alle anderen wirtschaftlichen Prozesse diesen elementaren Grundlagen nachgeschaltet sind. Lesen Sie in dieser Ausgabe, was ein Bergbautechnologe lernen muss, um den elementaren Rohstoff Salz an das Tageslicht zu bringen. Erfahren Sie, was Sie können müssen, um einer der wichtigsten Männer oder Frauen dieser Welt zu werden und mit uns Wachstum zu erleben.

Was ich Ihnen noch ganz persönlich mit auf den Weg geben möchte: Auch wenn es steinig, schwierig und salzig wird, nicht alles glatt und eben ist, lohnt sich jeder Schritt. Das Größte und Schönste, was wir Menschen haben, ist die Chance der ständigen Weiterentwicklung.

Mit einem herzlichen Glückauf!
Kerstin Staudtmeister

Teilen, drucken, mailen:

Diskussion

Keine Kommentare zu “Vorwort von Kerstin Staudtmeister”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung erklärst Du Dich damit einverstanden. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen