Page 30

FUTUREPLAN_magazine

KALEIDOSKOP Kaufmännische Berufe 30 FuturePlan magazine Von Helga Kristina Kothe Erstmal eine duale Ausbildung machen. Viele Abiturienten entscheiden sich mittlerweile so. Besonders kaufmännische Ausbildungsberufe liegen bei ihnen im Trend. Hier werden nützliche und vielseitige Inhalte und Fertigkeiten vermittelt. Gleichzeitig sind sie eine hervorragende Basis für ein Studium. Auch viele Firmen suchen gezielt nach Abiturienten, weil sie gute Voraussetzungen für eine Ausbildung mitbringen. Erstmal praktische Erfahrungen sammeln „Die duale Ausbildung ist vor allem für Abiturienten interessant, die praktische Erfahrungen sammeln möchten, aber noch nicht wissen, ob ein bestimmter Studiengang für sie das Richtige ist“, sagt Dr. Monika Hackel vom Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB). „Die Ausbildung ermöglicht, in ein Berufsfeld einzutauchen, während das Studium zunächst sehr abstrakt sein kann.“ Wie gut die Perspektiven sind, zeigen zwei Beispiele: Kathrin hat nach dem Abitur eine Ausbildung zur Sport- und Fitnesskauffrau in einem Fitnessstudio begonnen. Sie sagt: „Die Ausbildung hat neben dem sportlichen Aspekt einen großen kaufmännischen Anteil, mit dem ich vielseitig einsetzbar bin.“ Sie arbeitet im Vertrieb, berät Kunden, vertritt Kursleiter. Später kann sie zum Beispiel Sport- und Eventmanagement studieren. Auch Arne hat sich für eine Ausbildung entschieden, zum Groß- und Außenhandelskaufmann. Nach wenigen Jahren Berufs- Fotos: fotolia Immer öfter entscheiden sich Abiturienten für die duale Ausbildung


FUTUREPLAN_magazine
To see the actual publication please follow the link above