Page 24

01_2017_S00001_00032

KALEIDOSKOP Erste Hilfe SchUEleraustausch Für die meisten gehört ein Schüleraustausch im Ausland zu den schönsten Erfahrungen im Leben. Ist die erste Zeit der Eingewöhnung im neuen Zuhause erstmal vorüber, würde man am liebsten gleich da bleiben. Damit der Aufenthalt rundum gelingt und interkulturelle Hürden schnell abgebaut werden, gibt es von PONS „Erste Hilfe Schüleraustausch“ 24 FuturePlan Magazine Entspannt starten, statt lange aufwärmen für Frankreich, Großbritannien & Irland, USA & Kanada und Deutschland. Statt langer Aufwärmzeiten wird damit ab dem ersten Tag gelacht, gestaunt, geliebt. Neue Freunde, tiefe Eindrücke und Spaß, an den man sich ein Leben lang erinnern kann – so läuft der ideale Schüleraustausch. Damit das von Anfang an reibungslos klappt, ist aber auch etwas Vorbereitung nötig. Denn auf den Austauschschüler kommen gleich mehrere Herausforderungen auf einmal zu: ein komplett neues Umfeld, kulturelle Unterschiede und nicht zuletzt sprachliche Herausforderungen. Wie findet man sich im Gastland in der Schule zurecht oder wie benutzt man die öffentlichen Verkehrsmittel? Warum sollte man in Großbritannien nicht auf die Straße spucken? Und wieso denken Amerikaner, dass Deut- Foto: PONS sche den ganzen Tag Bier trinken? Mit „Erste Hilfe Schüleraustausch“ werden diese und andere Fragen geklärt. Im Schulunterricht kommt zudem häufig das Alltagsvokabular zu kurz. Die praktischen Erste-Hilfe-Bändchen vermitteln die wichtigsten Begriffe des täglichen Lebens: im Unterricht, in der Familie, beim Arzt oder zu Aktivitäten mit Freunden und in der Freizeit. Erhältlich sind sie für Frankreich, Großbritannien & Irland, USA & Kanada und für alle, die ihren Austausch hierzulande verbringen, ebenfalls für Deutschland. Übrigens: Gelernt soll während eines Schüleraustauschs natürlich auch werden. Aber selbst das klappt besser, wenn man sich schnell an die neue Umwelt gewöhnt hat. „Erste Hilfe Schüleraustausch“ ist ab sofort zu je 5 Euro im Buchhandel oder bei PONS erhältlich. Gesucht wird: Als Tourismuskaufmann/-frau, Geomatiker/-in oder in 300 weiteren dualen Ausbildungsberufen kommst Du schnell weiter. Für noch höhere Ziele sorgen berufl iche Fortbildungen – etwa zum/zur Dachdeckermeister/-in. www.praktisch-unschlagbar.de


01_2017_S00001_00032
To see the actual publication please follow the link above