Page 22

Futureplan 2 2017

KALEIDOSKOP SPRECHEN IST PFLICHT Logopäde werden Von Helga Kristina Kothe OB STOTTERN, SPRACHENTWICKLUNGSSTÖRUNG ODER PERMANENTE HEISERKEIT: MENSCHEN, DIE UNTER SPRACH-, SPRECH-, STIMM-, SCHLUCK- UND HÖRBEEINTRÄCHTIGUNGEN LEIDEN, SIND BEI LOGOPÄDEN IN DEN RICHTIGEN HÄNDEN. DIE LOGOPÄDIE IST EINE NOCH JUNGE MEDIZINISCH THERAPEUTISCHE DISZIPLIN – ERST SEIT 1980 WERDEN LOGOPÄDEN AUSGEBILDET. Impressum VERLAG UND HERAUSGEBER: A. Bernecker Verlag GmbH Unter dem Schöneberg 1 34212 Melsungen Tel.: 05661 731-0 info@bernecker.de www.bernecker.de DRUCK: Druckerei Bernecker GmbH GESCHÄFTSFÜHRUNG/VORSTAND: Conrad Fischer Unter dem Schöneberg 1 34212 Melsungen Zugleich auch ladungsfähige Anschrift für alle im Impressum genannten Verantwortlichen. VERLAGSLEITUNG: Günter Rönnfranz (V.i.S.d.P.) guenter.roennfranz@bernecker.de Telefon 05661 731-444 22 FuturePlan Magazine MEDIABERATUNG UND VERKAUF: Matthias Eisenhuth matthias.eisenhuth@bernecker.de Telefon 05661 731- 404 PREISLISTE: 09/2017 REDAKTION: Björn Schönewald, Helga Kristina Kothe, Philipp Hochstein FOTOS: Mario Zgoll, fotolia.com, LAYOUT/DESIGN/TITEL: Wolfgang Storbakken wolfgang.storbakken@bernecker.de Foto: © fizkes - fotolia.com VERTRIEB: Anja Meyer anja.meyer@bernecker.de Telefon 05661 731-420 ERSCHEINUNGSWEISE: Die nächste Regionalausgabe Sachsen, Thüringen & Sachsen-Anhalt erscheint im Spätsommer 2018. FuturePlan Magazine ist bundesweit über Berufsinformationszentren, den Zeitschriften- und Bahnhofsbuchhandel, Pizza Hut sowie Fachmessen erhältlich. Preis: 1,80 Euro. Für unverlangt eingesandte Manuskripte und Fotos übernimmt der Verlag keine Haftung. Namentlich gekennzeichnete Artikel geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Auf die Gestaltung unserer Anzeigen erheben wir Geschmacksmusterrechte. Nachdruck oder Weiterleitung auch von Texten an Dritte nur mit Genehmigung des Verlages. Für Druck- und Satzfehler keine Haftung. „Wir behandeln Patienten mit Störungen der Stimme, der Sprache, des Sprechablaufs, des Redeflusses, der Nahrungsaufnahme und des Gehörs. sagt Gülin Özel (22). Sie ist im zweiten Ausbildungsjahr an der Berufsfachschule für Logopädie Hendriks & Medau in Kassel. Ziel ihrer Arbeit ist es, die Kommunikationsfähigkeit aufzubauen, zu verbessern oder wiederherzustellen. „Menschen aller Altersgruppen können davon betroffen sein. Häufig sind es jedoch Kinder“, sagt Gülin. Logopäden behandeln beispielsweise Menschen, die Lispeln oder Stottern, Kinder mit Sprachentwicklungsstörungen oder falschen Schluckmustern, Patienten nach einem Schlaganfall oder Schädel-Hirn-Trauma oder ältere Menschen, die durch eine Demenz unter Sprach- und Sprechstörungen leiden. Gearbeitet wird mit Atemübungen, motorischen Techniken und Bewegungstherapien für die Gesichtsregion. Arbeit praxisnah kennenlernen Logopäden arbeiten in Kliniken, Logopädischen Praxen, Sonderpädagogischen Einrichtungen, Rehabilitationseinrichtungen, Logopädieschulen und auch in der Forschung. Einige Arbeitsbereiche lernen die Azubis während Praktika kennen. Verpflichtend sind für sie ein vierwöchiges Praktikum im Kindergarten und jeweils ein achtwöchiges Praktikum in einer Einrichtung, in der Kinder beziehungsweise Erwachsene behandelt werden. Sabine Rapkauskas (21) ist im dritten Ausbildungsjahr an der Berufsfachschule für Logopädie. Sie hat unter anderem ein Praktikum in einer logopädischen Praxis absolviert. Dort hat sie im Bereich kindliche Artikulationsstörung, Sprachentwicklungsverzögerungen und -störungen gearbeitet: „Meine selbst durchgeführten Therapien habe ich vor -und nachbereitet. Nach der Therapie fand eine Nachbesprechung statt.“ Sabine findet es gut, auf diese Weise Erfahrungen zu sammeln: „Ich habe viele


Futureplan 2 2017
To see the actual publication please follow the link above