Page 23

02_2017_regional_01_S00001_00032

BERUFSBILDER www.futureplan-magazine.de 23 Störungsbilder, Therapiemethoden, Materialien und Tests kennengelernt. Ich durfte Patienten mit unterschiedlichen Störungsbildern therapieren. Zudem durfte ich bei vielen Therapien hospitieren.“ Die größte Herausforderung für Als Uhrmacher/-in, Steuerfachangestellte/-r oder in 300 weiteren dualen Ausbildungs berufen weißt Du, was zählt. Noch mehr Zahlen bändigst Du mit berufl ichen Fortbildungen – etwa zum/zur Geprüften Controller/-in. www.praktisch-unschlagbar.de sie: „Die Elternarbeit.“ Gesucht wird: Freude an der Arbeit mit Menschen Gülin hat sich für diesen Ausbildungsberuf entschieden, weil sie Freude an der Arbeit mit Menschen hat und daran, ihnen zu helfen. Sie sagt: „Man sollte unbedingt vertraut im Umgang mit Menschen sein.“ Sabines Interesse gilt Störun- Gülin Özel und Sabine Rapkauskas machen eine Ausbildung zur Logopädin Foto: Mario Zgoll gen der Stimme, der Sprache, des Sprechablaufs und des Redeflusses. „Ein anderer Beruf kam für mich nie in Frage.“ Teamfähigkeit, ein offener Umgang mit Menschen, soziale Kompetenz, Einfühlsamkeit, Disziplin und Flexibilität sind wichtige Voraussetzungen für diesen Beruf. Darüber hinaus: eine gute Stimme, ein gutes Gehör, musische Begabung und eine klare Sprache. Denn: Sprechen ist Pflicht. Wer die Kommunikation therapieren möchte, muss selber kommunizieren können. Ausbildung dauert drei Jahre Die praxisnahe Ausbildung dauert drei Jahre. An der Kasseler Berufsfachschule gibt es regelmäßig Lernzielkontrollen, schriftliche und mündliche Arbeiten. Die Ausbildung wird mit einer Prüfung zum staatlich anerkannten Logopäden abgeschlossen. Neben der Ausbildung an Berufsfachschulen und privaten Lehranstalten gibt es mittlerweile auch Hochschulstudiengänge.


02_2017_regional_01_S00001_00032
To see the actual publication please follow the link above