Page 21

Futureplan_regional_0115

NordhesseN » Ausbildung bei SMA Du hast Deinen guten Schulabschluss in der Tasche oder wirst ihn bald bekommen? Dann ist jetzt die beste Zeit, um an Deine Zukunft zu denken. Interessierst Du Dich für Technik und die erneuerbaren Energien? Dann starte jetzt in Deine Ausbildung. Aber nicht irgendwo, sondern in einer der dynamischsten Branchen überhaupt. SMA bildet in verschiedenen spannenden Berufen aus. Entscheide selbst, welcher zu Dir passt! • Industriekaufmann m/w • Elektroniker für Geräte und Systeme m/w • Mechatroniker m/w Möchtest du Deine Zukunft bei uns gestalten? Dann bewirb Dich jetzt on- line für das Ausbildungsjahr 2016. Alle Infos rund um Deine Ausbildung und den Arbeitgeber SMA findest Du unter jobs.SMA.de/Ausbildung. Wir freuen uns auf Deine Bewerbung! www.futureplan-magazine.de 21 vielleicht auch neue Teppichböden. selbst wenn du diese Arbeiten mit Freunden oder eltern erledigst, musst du das Material bezahlen. Fast immer wird bei einem Mietvertrag eine Kaution fällig, die vor dem einzug zu bezahlen ist. sie ist eine sicherheit für den Vermieter, falls du beim Auszug schäden hinterlässt, die der Vermieter dann beseitigen muss. Ist beim Auszug alles in ordnung, bekommst du zwar dein Geld wieder, beim einzug muss es aber erst einmal da sein. Falls deine Wohnung über einen Makler angeboten wird, musst du außerdem noch dessen Provision von bis zu 2,38 Monatsmieten zahlen. Lieber weniger Möbel als ein teurer Kredit hier solltest du dir vorab eine Liste machen, was du bereits hast und was du brauchst. Und: realistische Preise ansetzen, z. B. aus dem Internet. Unser Tipp: Vorsicht vor Krediten für Möbelkäufe! Wenn du er zusätzlich spätestens nach dem Umzug musst du deine neue Adresse mitteilen: dem Ausbildungsbetrieb, dem Finanzamt, der Krankenversicherung, der Bank usw. Bei der Post kannst du auch gegen eine geringe Gebühr einen Nachsendeantrag stellen. Auch bestimmte Papiere müssen umgeschrieben werden, z. B Personalausweis oder die Zulassungspapiere deines Autos. Checklisten gibt es unter www.umziehen.de/checklisten. der Auszug bei deinen eltern hat jede Menge andere Folgen: du zählst nämlich in vielen Fällen nicht mehr als Kind, sondern bist jetzt eigenständig. so musst du prüfen, welche Versicherungen du selbst abschließen musst, weil die kostenlose Mitversicherung bei den eltern nicht mehr möglich ist. Besonders wichtig ist die private haftpfl ichtversicherung, aber auch – je nach Wert deiner einrichtung – die hausratversicherung. Tipp: Wenn du mit Freund oder Freundin zusammenziehst, lässt sich z. B. in der Privat-haftpfl ichtversicherung durch einen gemeinsamen Vertrag viel Geld sparen! In vielen Fällen hilft sogar das Finanzamt In manchen Fällen kannst du sogar mit deinen Umzugskosten steuern sparen. Ist dein Umzug nämlich „berufl ich veranlasst“, sind die Kosten steuerlich abzugsfähig. das lohnt allerdings nur, wenn du auch steuern zahlst. Beispiel: Jana zieht von Leipzig nach Köln, weil sie dort eine passende Ausbildungsstelle gefunden hat. Liegt deine eigene Bude aber nur drei straßen vom elternhaus entfernt, hat der Umzug private Gründe und wird vom Finanzamt nicht anerkannt. Du brauchst ein Polster Mit der eigenen Wohnung wird die GeZ rundfunkgebühren verlangen, immerhin 17,50 euro im Monat. Auch Telefon und Internet gehen auf deine eigene rechnung. Und wenn du in deiner Wohnung für alle oder fast alle Kosten verantwortlich bist, solltest du dein Konto auf mindestens 3.000 euro aufstocken, damit du immer reserven für reparaturen oder Nachzahlungen hast. einen Kredit brauchst, fehlt dir einfach das nötige Geld. In diesem Fall solltest du lieber am Anfang auf einiges verzichten. Außerdem bieten viele Möbelhäuser Ausstellungstücke oder Auslaufmodelle sehr günstig an. Allein? Zu zweit? Oder als WG? Wenn du allein einziehst, wirst natürlich auch du allein Mieter. Möchtest du später jemanden einziehen lassen, meist deine Freundin bzw. dein Freund, muss das der Vermieter genehmigen. Wichtig: der neue Bewohner wird nur dann auch Mieter, wenn er im Mietvertrag eingetragen wird. Und nur Mieter haften gegenüber dem Vermieter, falls ein anderer Mieter der Wohnung nicht zahlt. Anders sieht es aus, wenn du schon zu Beginn des Mietvertrags nicht allein einziehst, also z. B. zusammen mit Freund oder Freundin oder mit mehreren Personen als WG. Unterschreiben alle Bewohner den Mietvertrag, haften sie alle gemeinsam für die Miete. Auch wer einfach auszieht, muss weiter für die Miete geradestehen, wenn die verbleibenden Bewohner nicht mehr zahlen. der Mietvertrag kann nur von allen Mietern gemeinsam gekündigt werden, dann müssen auch alle zugleich ausziehen. Man kann natürlich mit dem Vermieter verhandeln, dass die restlichen Mieter mit ihm einen neuen Vertrag abschließen und so in der Wohnung bleiben können. Unterschreibt nur ein Bewohner den Mietvertrag als hauptmieter, könnte er an die anderen Bewohner untervermieten. das muss der Vermieter genehmigen. Komplizierter könnte es werden, wenn der hauptmieter ausziehen will und den Vertrag kündigt. dann sollten die Untermieter mit dem Vermieter über einen neuen Mietvertrag verhandeln, wenn sie die Wohnung weiter nutzen wollen. Neue Adresse melden


Futureplan_regional_0115
To see the actual publication please follow the link above